Main Menu
Home
Tab FAQ
Sound Tipps
Links
Postboard
Credits

Tabs
Sortiert
Guitar Tabs
Bass Tabs
Wanted List













.: Tab - FAQ :.

- Was ist eine Tabulatur?
- Wie liest/benutzt man eine Tabulatur?
- Muß ich mich beim spielen des Songs an die Tabulatur halten?
- Die Tabulatur paßt irgendwie nicht zum Song. Was soll ich tun?
- Wenn ich die Tabulatur mit Word öffne werden die Zeichen nicht richtig übereinander gedruckt. Was soll ich tun?
- Ich habe einen 4-Saiter-Bass, die Tabulatur ist aber für einen 5-Saiter geschrieben. Was soll ich tun?

Was ist eine Tabulatur?
Eine Tabulatur (kurz "Tab" genannt) ist der moderne Ersatz der Notenblätter, meißt für Saiteninstrumente (es gibt auch Drum-Tabs, die sind aber selten). Das heißt mit einer Tabulatur kann man Musikstücke oder Licks aufschreiben, so daß es ein anderer Musiker diese lesen und nachspielen kann.
Die meisten Tabulaturen im Internet sind als Standard-Textdateien gespeichert und können daher mit jedem Textverarbeitungsprogramm gelesen und ausgedruckt werden.

Wie liest/benutzt man eine Tabulatur?
In Tabulaturen werden viele verschiedene Symbole benutzt. Allerdings gibt es im Gegensatz zu Notenblättern keine Standardvorschrift wie eine Tabulatur geschrieben werden muß. Die Basics sind allerdings immer gleich:

Die Tabulatur stellt die Saiten des betreffenden Instrumentes dar. Und zwar so, wie wenn man beim Spielen aufs Griffbrett sieht. Das heißt bei den Standardinstrumenten Gitarre und Bass die dünnste/höchste Saite oben und die dickste/tiefste Saite unten. Oft wird vor die entsprechende Saite auch die Stimmung geschrieben, vor allem wenn kein Standard-Tuning verwendet wird. Auf die Saiten werden dann die Bünde geschrieben, die gegriffen werden sollen. Die "0" stellt dabei eine nicht gegriffene, also leer gespielte Saite dar. Die Griffpositionen eines Akkord werden dabei direkt untereinander geschrieben:

Beispiel:
C-Dur Tonleiter und C-Dur Akkord:
e|-------------------------0--||
B|----------------------1--1--||
G|-------------0--2--4-----0--||
D|----0--2--3--------------2--||
A|-3-----------------------3--||
E|-------------------------0--||

Neben diesen Basics werden eine Menge anderer Symbole benutzt. Diese sind, wie erwähnt, nicht standardisiert. Es gibt aber einige, die sehr häufig genutzt werden, wie z.B.:

Slide up und slide down:
e|--5/12--12\9--||
B|--------------||
G|--------------||
D|--------------||
A|--------------||
E|--------------||

Hammer on und Pull of:
e|------------||
B|------------||
G|------------||
D|--3h5--5p3--||
A|------------||
E|------------||

Ghost Note und Dead Note:
e|--------------||
B|--------------||
G|--------------||
D|--------------||
A|--(5)----x----||
E|--------------||

Oft ist bei der Tabulatur eine kleine Legende mit angegeben. Wenn es noch Fagen zur Symbolik gibt schreib am besten eine Mail an den Verfasser der Tabulatur oder an uns.

Muß ich mich beim spielen des Songs an die Tabulatur halten?
Nein, natürlich nicht. Tabulaturen sind hauptsächlich als Anhalt gedacht, damit man einen Song schneller lernen kann. Die Tabulaturen sind sehr selten vom Künstler selber und stellen damit immer nur die Meinung des Verfassers dar.

Die Tabulatur paßt irgendwie nicht zum Song. Was soll ich tun?
Am besten Du schreibst eine Mail an den Verfasser der Tabulatur. Ansonsten hilft nur das selber heraushören.

Wenn ich die Tabulatur mit Word öffne werden die Zeichen nicht richtig übereinander gedruckt. Was soll ich tun?
Das liegt daran, daß Word beim öffnen einer Textdatei die Standard-Schriftart benutzt, die meißt eine variable Zeichenbreite besitzt. Unter Windows ist meist die Schriftart "Courier" installiert mit der sieht die Tabulatur so aus, wie sie gedacht ist.

Ein Tip: Beim Drucken mit Word oder einem vergleichbaren Textverarbeitungsprogramm den gesamten Text auch auf "Fett" umstellen, dann kann man die Tabulatur besser lesen.

Ich habe einen 4-Saiter-Bass, die Tabulatur ist aber für einen 5-Saiter geschrieben. Was soll ich tun?
Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Je nach Basslinie paßt die eine besser oder schlechter:
1) Probier den selben Ton eine Oktave höher.
2) Wenn der tiefste gespielte Ton das tiefe D ist (ist sehr häufig der Fall), dann probier einmal die E-Saite auf D herunterzustimmen.
3) Versuch einen anderen Ton zu finden der paßt. (Bei Violent Dreams paßt z.B. meiner Meinung nach statt dem tiefen D in der Strophe auch ein G auch ganz gut.)
4) Extremfall: werden nur tiefe Töne gespielt kannst Du Dir von einem Gitarrentechniker den Sattel ausfeilen lassen und den 4-Saiter mit dem oberen vier Saiten eines 5-Saiters bespannen. Natürlich auf eigenes Risiko.

 

www.diehappytabs.de